Mittwoch, 3. Mai 2017

CRF hat schlechte Zähne

Irgendwie hatte ich es schon viel früher erwartet,
denn nach 43 tkm war zwar schon die 2. Kette,
aber noch immer das erste Kettenblatt auf dem Hinterrad montiert.


Für die Strecke sieht das Gebiss sogar noch ganz gut aus.

Das kann man von dem Ritzel vorne leider nicht mehr behaupten.
Aber das kleine Zubehörteil (JTF 6€) hat ja auch schon rund 37 tkm auf dem Zahnfleisch und zwei Ketten aufgeknabbert.
Die Serienkette hatte ja kaum 17.000 km geschafft bevor sie auf beiden CRF getauscht wurde.
Die Neue schaffte zumindest 25.000 km und bestätigt meinen guten Eindruck von RK-Ketten.
Die Kette bleibt offroad auf Reisen nach wie vor ein Thema. Die Belastungen durch Schmutz und Nässe sind aber auch wirklich extremer als im normalen "deutschland-Betrieb"
Vom Lavasand des Ätna bis zum Schlamm auf den unendlichen Weiten des Maifeldes, war alles dabei und obendrauf gab's wenig Fett aber noch viel Salz.

Ok, das kleinere 13 JTF Ritzel hat also seine Qualität bewiesen.
Dennoch werde ich jetzt wieder auf 14 Zähne vorne zurück rüsten und hinten ein paar Zähne auf Ersatz zulegen.
Das hat zwei Gründe.
Erstens hab ich die 14er noch als Originalteil über und
zweitens hat das kleine Ritzel 2 große Nachteile.
Der engere Umschließungswinkel ist weder für Verschleiß noch Verbrauch empfehlenswert und es scheint so, als würde das kleinere Ritzel für mehr Kontakt der Kette mit der Schwinge sorgen.

De fakto sah der Schleifer oben auf der Schwinge noch fast neu aus. Auf der Unterseite ging er aber schon durch!!!!!!!!!


und die Kette säbelte sich lustig in die Schwinge ein.




Na alles noch im Rahmen (klingt in diesem Zusammenhang irgendwie lustig), aber auf jeden Fall werd ich das in Zukunft besser im Auge behalten.
Der Schleifer kommt mit einem Bruder dann für 5.18€ EA aus Tee-Highland geflogen.
Soll mit DHL-Exzess nur 3 Tage dauern.
Ich bin gespannt.